Hergen Eilers bewirbt sich für Friesland für den Bundestag

Lernen Sie unseren Kandidaten Hergen Eilers besser kennen:

Das bin ich!

Mein Name ist Hergen Eilers, ich komme aus Varel, genauer aus dem Ortsteil Seghorn.

Ich bin 52 Jahre alt, verheiratet und wir haben 3 mittlerweile erwachsene Kinder.

Von Beruf bin ich Landwirtschaftsmeister und führe mit meiner Familie einen 70 ha großen Betrieb.

Dazu bin ich ein Kind des 2. Bildungsweges. Ich habe am Abendgymnasium Oldenburg mein Abitur nachgeholt und anschließend BWL und Recht in Oldenburg studiert. Abschluss Dipl. Kfm.  

Nebenberuflich bin ich im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig, insbesondere in der Betriebsführung und Projektierung von Windparks.

Des Weiteren bin ich seit 20 Jahren ehrenamtlich Vorstandsvorsitzender der RWG Ammerland-OstFriesland. 

In die CDU bin ich 2006 eingetreten und bin seit 2010 Mitglied des Vareler Rates und hier seit 2011 als Fraktionsvorsitzender tätig und durfte weiter 10 Jahre politische Erfahrung als Stadtverbandsvorsitzender sammeln.

In der Freizeit bin ich vielseitig am Sport interessiert, wobei ich aktiv nur im Boßeln versuche, sportliche Erfolge zu feiern. Durch die jüngste Anschaffung eines e-bikes entwickele ich mich weiter zu einem begeisterten Radfahrer, der einmal mehr erkennt, welche schönen Ecken unsere Heimat bietet.  

Will ich das? Kann ich das? Ist es der richtige Zeitpunkt?

Sicherlich stellt sich jeder junge Erwachsene einmal die Frage: Was willst du einmal machen? Für mich stand die Fortführung des ldw. Betriebes im Vordergrund. Allerdings fand ich die Idee, einmal für ein politisches Amt zu kandidieren ebenso reizvoll. Zunächst erschien es abwegig, heute erscheint es möglich und vernünftig. Deshalb gehe ich jetzt diesen Schritt. Ich bin überzeugt, dass ich aufgrund meiner Lebens- und Berufserfahrungen den Aufgaben gewachsen bin und den Menschen in unserer Region und in unserem Land verantwortungsvoll und erfolgreich dienen kann.

Das ist mein Plan!

Zunächst wird uns noch die Eindämmung des Corona-Virus und die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen in Atem halten. Doch bei anhaltender Disziplin, hoffentlich schon bald, werden drängende Themen der Zukunft wie Digitalisierung, die Probleme des Klimawandels mit der einhergehenden Energiewende, der internationale Wettbewerb und eine weiter alternde Gesellschaft wieder das politische Tagesgeschehen bestimmen. Sie bringen Veränderung in die Gesellschaft und natürlich auch in unsere Region. Ich will die entstehenden Herausforderungen mit den Bürgern und Entscheidungsträgern der Region annehmen und Chancen des Wandels für unsere Region bestmöglich nutzen. Unser Wahlkreis mit Wittmund, Friesland und Wilhelmshaven als Oberzentrum braucht Perspektiven und klare Zielsetzungen, damit Existenzen gesichert werden und junge Menschen hier weiter ihre Zukunft sehen.

Ich will wirtschaftliches Wachstum, das auch künftig Arbeitsplätze sichert, eine gelingende Energiewende, funktionierende ländliche Räume mit guter Mobilität und guter ärztlicher Versorgung und eine Landwirtschaft, die nicht nur gesellschaftlichen Wünschen folgt, sondern auch den Familien ein hinreichendes Einkommen bietet.

Ich will nicht nur vielfältige leidenschaftliche Debatten führen, ich will auch Lösungen entwickeln und durchsetzen, Innovationen fördern und Talenten eine Chance geben.

Gerne sehe in mich als Teil eines Teams, dass alles dafür gibt, dass wir hier im Wahlkreis eine gute Zukunft haben. 

Sprechen Sie mich hierzu gerne an.        

Inhaltsverzeichnis
Nach oben