Vielseitige Einblicke in die Arbeit des Geschwaders

CDU Friesland zu Besuch beim Fliegerhorst in Wittmund

Der Fliegerhorst Wittmundhafen ist ein wichtiger Luftwaffenstützpunkt in unserer direkten Nachbarschaft. Oberstleutnant René Fabian, Leiter des Militärischen Nachrichtenwesens im Stab des Geschwaders und ehemaliger Eurofighter-Pilot, ermöglichte den Mitgliedern der CDU Friesland einen tieferen Einblick in die Geschichte und die Aufgaben des dort stationierten Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“.
Bei seinem Vortrag in Jever lernten die Teilnehmer vieles zum Tagesablauf auf dem Stützpunkt, auf dem fast 900 Personen beschäftigt sind, davon 750 Soldaten. 

Die dort stationierte Alarmrotte hat in erster Linie die Identifizierung sowie das mögliche Abfangen unbekannter oder nicht zuordenbarer Flugzeuge bei einer Luftraumverletzung zum Auftrag. Neben vielen technischen Fragestellungen kamen auch Maßnahmen zum Lärmschutz für die umliegenden Anwohner zur Sprache.
Auf die Theorie folgte einige Tage später die Praxis: Bei dem Besuch des Stützpunktes konnten die Teilnehmer neben der umfangreichen historischen Sammlung auch einen flugbereiten Euro-Fighter in Augenschein nehmen. Da mehrere ehemalige Luftwaffenangehörige zugegen waren, entfachte sich eine rege technische Diskussion mit Vergleichen zu früheren Flugzeugtypen.
Kreisvorsitzende Christel Bartelmei freute sich über das große Interesse bei ihren Mitgliedern, die Arbeit des Stützpunktes besser kennenzulernen. „Die Bundeswehr ist fest in unserer Region verwurzelt und der Fliegerhorst ist ein wichtiger Arbeitgeber und Ausbilder für unsere Region.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben